City Talk
Stunde der Angreifer

Als Josef Ackermann als Gastprofessor vor den Studenten der London School of Economics auftrat, begann er mit einem Zitat des US-Notenbank-Veteranen Alan Greenspan: "Es wäre falsch zu glauben, dass der einzige Weg zum Erfolg im Bankgeschäft über schiere Größe und Diversifizierung führt. Tatsächlich könnte ein überlegenes Risikomanagement der einzige Schlüsselfaktor sein."
  • 0

Greenspan mag in seiner Zeit als Chef der US-Notenbank viele Fehler gemacht haben, aber zumindest in dieser Frage scheint er recht zu behalten. Die große Kreditkrise trennt in Sachen Risikomanagement die Spreu vom Weizen, und zieht man ein erstes, noch immer sehr vorläufiges Fazit, dann stehen einige Institute als Gewinner da, die im Investment-Banking noch immer als "neureich" gelten, während sich einige Platzhirsche an der Wall Street gründlich blamiert haben.

Solche Aussagen muss man in diesen Tagen natürlich immer mit einem großen Fragezeichen versehen, schließlich kann sich Weizen blitzschnell in Spreu verwandeln, das haben die ebenso schockierenden wie überraschenden neuen Abschreibungen der Credit Suisse bewiesen. Aber wenn Institute wie die Deutsche Bank oder Barclays weiter mit Geschick und Glück durch die Krise steuern, dann bietet sich ihnen eine vielleicht einmalige Gelegenheit: Weil viele der großen Wall - Street-Häuser die Schäden der Kreditkrise noch lange nicht verdaut haben, könnten die Newcomer mit einem dreisten Überraschungsangriff versuchen, die etablierte Hackordnung aufzubrechen und dem Wall-Street-Establishment auf dem Heimatmarkt USA Marktanteile abnehmen.

Barclays bereitet die Attacke bereits vor, und schickt seinen obersten Investmentbanker Jerry del Missier nach New York, um dort der krisengeschüttelten Konkurrenz das Leben noch schwerer zu machen. Die Deutsche Bank befindet sich fast in der gleichen Ausgangsposition wie das britische Geldhaus. Ob Anshu Jain, der Handelsguru der Deutschen Bank, auch schon auf gepackten Koffern sitzt und leise vor sich hinsummt, "If you can make it there, you?ll make it anywhere"?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%