Archiv
Clement erwartet Trenndwende auf Arbeitsmarkt - 'Haben Talsohle hinter uns'

Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) erwartet mit der anziehenden Konjunktur nun auch eine Trendwende auf dem deutschen Arbeitsmarkt. "Wir haben jetzt erstmals nach den Jahren der Stagnation wieder ein wirtschaftliches Wachstum von 1,5 bis zwei Prozent", sagte er der "Welt am Sonntag". "Wir haben die Talsohle hinter uns."

dpa-afx BERLIN. Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) erwartet mit der anziehenden Konjunktur nun auch eine Trendwende auf dem deutschen Arbeitsmarkt. "Wir haben jetzt erstmals nach den Jahren der Stagnation wieder ein wirtschaftliches Wachstum von 1,5 bis zwei Prozent", sagte er der "Welt am Sonntag". "Wir haben die Talsohle hinter uns."

Die Metall- und Elektroindustrie klagt angesichts der Konjunkturbelebung bereits darüber, dass tausende Stellen nicht besetzt werden könnten. Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegiesser sagte der "Bild am Sonntag": "Die Unternehmen in unserer Branche suchen rund 150 000 Mitarbeiter."

Das Wachstum in der Metall- und Elektroindustrie müsse in diesem Jahr von drei auf 3,5 Prozent erhöht werden. Dass Unternehmen in der Branche Arbeitsplätze nicht besetzen könnten, liege neben der mangelnden Qualifizierung auch an fehlender Mobilität mancher Arbeitssuchender, sagte Kannegiesser weiter.

Clement gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass nun auch die Binnennachfrage wieder in Gang kommt. Er sagte der "Wams", wenn jetzt nicht nur der Export, sondern auch die Binnenkräfte in Fahrt kommen, und dafür spreche im Moment einiges, "werden wir bald auch eine Trendwende am Arbeitsmarkt erleben".

Das Blatt zitierte zudem aus einer Umfrage des Industrie- und Handelskammertages (Dihk) bei den Auslandshandelskammern, wonach der Exportzuwachs in diesem Jahr bei deutlich über sechs Prozent liege. Im nächsten Jahr werde das deutsche Wirtschaftswachstum durch Exporte dagegen deutlich geringer ausfallen als 2004. Nach der Umfrage liegen die Wachstumsmärkte für die deutschen Exporteure im Osten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%