Archiv
Clijsters und Henin-Hardenne nicht in Wimbledon

London (dpa) - Das belgische Tennis-Erfolgsduo Kim Clijsters und Justine Henin-Hardenne wird nicht beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon spielen.

London (dpa) - Das belgische Tennis-Erfolgsduo Kim Clijsters und Justine Henin-Hardenne wird nicht beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon spielen.

Beide Spielerinnen haben gesundheitliche Probleme und verzichten deshalb auf einen Start bei dem am 21. Juni beginnenden bedeutendsten Rasen-Turnier der Welt. Das bestätigte der All England Club in London.

«Ich bin unheimlich traurig. Aber die Ärzte haben mir dringend geraten, noch ein paar Wochen auszusetzen», sagte die Weltranglisten- Erste Justine Henin-Hardenne. Bei den French Open hatte sie erstmals nach sechswöchiger Pause wegen einer Virus-Infektion aufgeschlagen und war in der zweiten Runde als Titelverteidigerin an der Italienerin Tathiana Garbin gescheitert. «Mein Traum von einem Sieg in Wimbledon muss nun noch ein weiteres Jahr warten», sagte die Finalistin von 2001, die damals Venus Williams (USA) unterlag.

Sogar drei Monate muss Kim Clijsters pausieren. Dies teilte die Weltranglisten-Zweite an ihrem 21. Geburtstag mit. Wegen einer Zyste am linken Handgelenk werde sie sich einer Operation unterziehen müssen. Clijsters hatte bereits auf die Teilnahme an den French Open verzichten müssen. Wahrscheinlich wird sie nicht nur in Wimbledon fehlen, sondern auch bei den US Open. Die Belgierin laborierte seit März zunächst an einer Bänderdehnung im linken Handgelenk, in deren Verlauf sich zuletzt eine Zyste bildete. Zunächst war die Verletzung als «Stress-Reaktion» diagnostiziert worden, später zeigte sich auch ein 1,5 Zentimeter langer Riss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%