Club rangiert mit 30 Punkten auf dem vorletzten Tabellenrang
Augenthaler steht kurz vor dem Abschuss

Klaus Augenthaler muss offenbar doch um seinen Job als Trainer des 1. FC Nürnberg bangen. Bei der turnusmäßigen Vorstandssitzung am Dienstagabend sollte die Trainerfrage dem Vernehmen nach noch einmal erörtert werden. Am Dienstagnachmittag leitete Augenthaler wie üblich das Training beim Vorletzten der Fußball- Bundesliga.

HB/dpa NÜRNBERG. Präsident Michael A. Roth kündigte seinen Willen an, im Kampf gegen den Abstieg doch noch das letzte Mittel Trainerwechsel in Erwägung zu ziehen. "Wir sind mit den ganzen Bewertungen noch nicht am Ende. Aber im Endeffekt wäre es besser gewesen, wir hätten diesen Schritt bereits vor vier oder fünf Spielen getan. Wenn die Hoffnung noch besteht, es noch schaffen zu können, dann müssen wir uns das ernsthaft überlegen", sagte Roth dem Internet-Anbieter "Sport1.de".

Bereits am Vortag hatte der Präsident den Trainer und den Manager in einem Interview heftig kritisiert. "Wir haben einen schlauen Edgar Geenen und einen Weltmeister Klaus Augenthaler, doch unterm Strich ist ihre Bilanz enttäuschend - und katastrophal, sollten wir tatsächlich in die 2. Liga absteigen", so Roth.

Der "Club" rangiert mit 30 Punkten auf dem vorletzten Tabellenrang. Vier Zähler trennen den fränkischen Traditionsverein von einem Nicht-Abstiegsplatz. Nach einer deutlichen 0:4-Niederlage gegen den Hamburger SV am Samstag scheint der Klassenverbleib vier Spieltage vor Saisonende immer weiter in die Ferne zu rücken. Augenthalers Trainerstuhl hatte schon einmal Mitte März gewackelt. Aber damals hatten die Nürnberger Fans dem Ex-Weltmeister nach dem Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin mit einem lautstarken Vertrauensbeweis den Rücken gestärkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%