Archiv
CMGI: Umsatzrückgang

Die Internet-Holding muss einen Umsatzrückgang in Höhe von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal hinnehmen. CMGI, die in B2C und B2B-Unternehmen investiert, hat für das erste Quartal nur einen Umsatz von rund 366 Millionen Dollar gemeldet.

Damit blieb der Konzern deutlich hinter den im Schnitt erwarteten 413 Millionen Dollar Umsatz zurück. Für das kommende Jahr strebt die Internet-Holding allerdings ein Umsatzwachstum von 80 bis 90 Prozent auf 1,65 Milliarden Dollar an. Daneben will CMGI bis Ende des kommenden Jahres nur noch Mehrheitsbeteiligungen an fünf bis zehn Unternehmen halten, im Moment sind es 13. So soll zum Beispiel die Finanzierung von Icast Corporation eingestellt werden.



Die Aktie von CMGI ist im laufenden Jahr 90 Prozent abgestürzt. Wie CMGI-Chef David Wetherell betont, bedeute ein ruhigerer IPO Markt jedoch nicht, dass es keine interessanten Investitionsmöglichkeiten gebe. Nach Angaben der Geschäftsführung verfüge CMGI über ausreichende Bargeldbestände, um in den nächsten 30 Monaten den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten zu können. Die Analysten schien der Konzern nicht durchweg zu überzeugen. Die Credit Suisse First Boston stufte den Titel heute Morgen von "kaufen" auf "halten" ab. Auch für den Branchenkollegen Internet Capital Group wird die Empfehlung von "aggressiv kaufen" auf "kaufen" reduziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%