Co-Trainer Maurer springt ein
1860 München beurlaubt Trainer Bommer

Fußball-Zweitligist 1860 München will die anhaltende Talfahrt mit einem neuen Trainer stoppen. Am Samstag wurde Rudi Bommer deshalb beurlaubt.

HB BERLIN. Der TSV 1860 München will den Abwärtstrend in der Zweiten Fußball-Bundesliga mit einem neuen Trainergespann anhalten. Zwei Tage vor der Begegnung mit dem SpVgg Greuther Fürth (Beginn 20.15/live im DSF) beurlaubte der Bundesliga-Absteiger am Samstag Cheftrainer Rudi Bommer sowie Co-Trainer Michael Dämgen. Beide Trainer wurden mit sofortiger Wirkung vom Trainingsbetrieb freigestellt, gab der Verein bekannt.

Ab sofort leitet der bisherige Co-Trainer Reiner Maurer das Training. Der 44-Jährige spielte von 1990 bis 1995 selbst für die «Löwen». Auf einer Pressekonferenz am Samstagmittag will 1860 die weitere Vorgehensweise mitteilen.

Bommer war erst vor Saisonbeginn vom Liga-Konkurrenten Wacker Burghausen abgeworben worden. Nach 15 Spieltagen liegt der Traditionsverein mit 20 Zählern auf dem achten Rang und weist bereits zehn Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz auf. Nach der 1:5-Niederlage am vergangenen Wochenende bei Alemannia Aachen war die Geduld der Verantwortlichen zu Ende.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%