Coast weiter vor Telekom
Zabel behauptet Spitze auch nach Vuelta

Erik Zabel führt weiter die Weltrangliste der Radprofis an und hat seine Führung auch ohne Etappensieg bei der Spanien-Rundfahrt ausgebaut. Der 32-Jährige, der bei der Vuelta erstmals das Trikot des Punktbesten gewann, hat jetzt 2 438 Zähler auf dem Konto.

HB/dpa BERLIN. Mit fast 300 Punkten Abstand folgt Weltcup-Spitzenreiter Paolo Bettini (2 146) aus Italien vor dem viermaligen Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong (2 110) aus den USA. Hinter dem australischen Sprinter Robbie McEwen (1 899) und dem Italiener Dario Frigo (1 588) folgt der spanische Vuelta-Sieger Aitor Gonzalez (1 479) auf Platz sechs. Zweitbester Deutscher ist auf Rang 34 der Cottbuser Olaf Pollack vom Team Gerolsteiner. Der verletzte und gesperrte Jan Ullrich ist inzwischen auf Platz 159 abgestürzt.

In der Mannschaftswertung kletterte das Essener Team Coast auf Rang sieben und ist nun wieder der beste deutsche Rennstall. Das Team Telekom fiel dagegen auf den elften Platz zurück, das Team Gerolsteiner belegt den 13. Rang. An der Spitze steht nach wie vor die italienische Mannschaft Mapei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%