Archiv
Coca Colas Betriebsvorstand geht

Coca Cola musste nach Bekanntgabe der Kündigung von Betriebsvorstand Jack Stahl und großer Umstrukturierungsmaßnahmen im frühen Handel Kurseinbußen hinnehmen.

Jack Stahl, der über 20 Jahre bei Coca Cola tätig war, hat bereits zum vergangenen Freitag das Unternehmen verlassen. Doppelt schlimm für Coca Cola: Mit dem 47-Jährige verliert das Unternehmen nicht nur eine seiner Führungskräfte sondern auch einen bei den Investoren und Anlegern äußerst beliebten Mitarbeiter. Einige Investoren meldeten sich bereits besorgt zu Wort. Stahls Finanzwissen und Erfahrung und die internationalen Erfahrungen von CEO Doug Drafts hätten sich hervorragend ergänzt.



Das werde Coca Cola künftig fehlen. Darüber hinaus kündigte der weltgrößte Softwarehersteller an, den Konzern auf vier Geschäftsbereiche konzentrieren zu wollen. An dem Projekt hatte Stahl noch bis zum Ausscheiden mitgewirkt. Das Management des Limonadeherstellers aus Atlanta wird sich künftig auf die Geschäftsbereiche Amerika, Asien, Europa/Afrika und einen überregionalen Geschäftsbereich, der sich mit der Entwicklung neuer Geschäftbereiche befasst, konzentrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%