Archiv
Cognos: Erwartungen erreicht – Prognosen revidiert

Cognos konnte die Analystenerwartungen im vierten Quartal treffen.

Der Gewinn des Softwareanbieters beträgt 22,1 Millionen Dollar oder 14 Cents je Aktie. Der Umsatz schoss auf ein Rekordhoch von 144 Millionen Dollar. Im Vergleichsquartal des Vorjahres betrug er noch 118 Millionen Dollar. Cognos entwickelt interne Unternehmenssoftware, die den täglichen Arbeitsablauf erleichtert und effizienter gestaltet.

Allerdings reduziert Cognos die Zukunftserwartungen. Wie viele andere Softwareunternehmen wird Cognos weiter unter der schwachen US-Konjunktur leiden. Außerdem gibt es Unternehmensangaben zufolge Schwierigkeiten beim Abschluss wichtiger Verträge. Daher rechnet das in Ottawa ansässige Unternehmen im ersten Quartal nur mit einem Gewinn von vier Cents je Aktie und einem Umsatz von 119 Millionen Dollar. Für das Gesamtjahr 2001 prognostiziert Cognos einen Ertrag von 70 Cents je Aktie.

Trotz der revidierten Erwartungen ist sich der Vorstandsvorsitzende Ron Zambonini sicher, dass der Markt für "Intelligenz-Software" weiter intakt ist und Cognos seine Marktstellung verteidigen wird. Während zahlreiche Unternehmen seine Mitarbeiterzahl reduzieren, plant Cognos sogar, die Belegschaft im ersten Quartal von 2.770 auf 2850 Angestellte zu erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%