Archiv
Cognos: Prognosen geschlagen – schlechte Aussichten

Der E-Business-Software Hersteller Cognos hat Ergebnisse für das dritte Quartal gemeldet. Der Gewinn konnte auf 18 Cents pro Aktie ausgeweitet werden und damit wurden die Konsensschätzungen von 16 Cents Gewinn pro Aktie geschlagen.

Außerdem konnte der Umsatz um 28 Prozent auf 123,6 Millionen Dollar gesteigert werden. Ron Zambonini, President von Cognos, warnte jedoch vor einem Umsatzrückgang im laufenden vierten Quartal. Das Management erwartet einen Umsatz von 145 Millionen Dollar und einen Gewinn von 26 Cents pro Aktie. Analysten gingen jedoch von einem Gewinn in Höhe von 29 Cents pro Aktie aus.



Für das Gesamtjahr 2002 prognostiziert das Unternehmen einem Umsatz von 620 Millionen Dollar. Der Gewinn soll 12 Cents unterhalb den Analystenschätzungen von 99 Cents pro Aktie liegen. Trotz der guten Ergebnismeldungen musste das Cognos Papier am Freitag wegen der schlechten Aussichten Verluste einstecken. Die Aktie notierte bereits zu Börsenbeginn bei 19 Dollar, mit rund 30 Prozent im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%