Comebach in der Amateurmannschaft
Dieter Burdenski wieder im Werder-Tor

Dieter Burdenski wandelt auf den Spuren von Sir Stanley Matthews. Wenn der frühere Fußball-Nationaltorhüter am Samstag in Chemnitz für ein Spiel zwischen die Pfosten von Werder Bremens Amateure zurückkehrt, hat er den Oldie-Rekord des englischen Dribbelkünstlers sogar überboten.

dpa BREMEN. Matthews bestritt im Februar 1965 mit 50 Jahren und fünf Tagen sein letzten Punktspiel für Stoke City, Burdenski bringt es bei seinem Comeback in der Regionalliga Nord auf 51 Jahre und 89 Tage.

"Ich bin schon ein wenig verrückt. Allerdings will ich mich nicht profilieren, sondern nur helfen", kommentierte "Budde" die Rückkehr auf den Platz. Dort hält sich der Torwarttrainer der Werder-Profis ohnehin täglich fit. Weil Amateur-Stammtorwart Pascal Borel gesperrt ist und andere Werder-Nachwuchskeeper verletzt ausfallen, beantragte der Verein kurzfristig eine Spielgenehmigung für den 12-maligen Nationalspieler in der 3. Liga. "Das hätten wir nicht getan, wenn wir nicht der Überzeugung wären, dass Dieter das schafft", sagte Sportdirektor Klaus Allofs.

"Körperlich traue ich mir den Einsatz zu. Ich will am Ende aber nicht als Witzfigur dastehen", meinte Burdenski. Das letzte seiner 478 Bundesliga-Spiele absolvierte er 1988, mit 50 Jahren hütete er aber noch das Hallen-Tor und glänzte mit Paraden für die Oldie- Nationalmannschaft. Die ersten Trainingseinheiten mit den jungen Werder-Amateuren verliefen unter den Augen zahlreicher "Kiebitze" vielversprechend. Der Ex-Profi könnte der Vater seiner Mitspieler sein, von denen die meisten knapp über 20 Jahre sind.

"Er ist gut drauf. Seine Erfahrung hilft den jungen Spielern", meinte der neue Bremer Amateurtrainer, Wolf Werner. Der frühere Gladbacher Bundesliga-Coach feiert als Nachfolger von Frank Neubarth im Spiel beim Chemnitzer FC ebenfalls eine Premiere. Sollte seine Mannschaft einen Elfmeter erhalten, könnte er auf seinen neuen Torhüter zurückgreifen. Burdenski erzielte in seiner langen Karriere auch ein Tor: Am 8. September 1979 verwandelte er einen Foulelfmeter gegen den VfB Stuttgart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%