Archiv
Commerzbank stellt gutes zweites Quartal in AussichtDPA-Datum: 2004-07-07 17:02:24

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank < CBK.ETR > hat ein gutes zweites Quartal in Aussicht gestellt. Zwar liege der Zinsüberschuss leicht unter den Erwartungen, doch das Handelsergebnis habe im Juni wieder angezogen, sagte Commerzbank-Vorstandschef Klaus-Peter Müller der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). Die eingeplante Risikovorsorge von 956 Millionen Euro für das Gesamtjahr erweise sich als überhöht. Es gebe daher Raum für Auflösungen. Verbessern will Müller die Zusammenarbeit zwischen dem Firmenkundengeschäft und dem Investmentbanking. Die Bank legt ihre Halbjahreszahlen am 4. August vor.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank < CBK.ETR > hat ein gutes zweites Quartal in Aussicht gestellt. Zwar liege der Zinsüberschuss leicht unter den Erwartungen, doch das Handelsergebnis habe im Juni wieder angezogen, sagte Commerzbank-Vorstandschef Klaus-Peter Müller der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe). Die eingeplante Risikovorsorge von 956 Millionen Euro für das Gesamtjahr erweise sich als überhöht. Es gebe daher Raum für Auflösungen. Verbessern will Müller die Zusammenarbeit zwischen dem Firmenkundengeschäft und dem Investmentbanking. Die Bank legt ihre Halbjahreszahlen am 4. August vor.

Mit Großfusionen in der deutschen Bankenszene rechnet der Finanzmanager in diesem Jahr nicht mehr. Ein Zusammenschluss mit der Münchner HypoVereinsbank sei "derzeit kein Thema", sagte Müller dem Blatt. Es gebe keine Gespräche. Eine Fusion würde mit einem radikalen Stellenabbau und hohen Restrukturierungskosten einhergehen. "Das heißt: zwei Jahre keine Dividende, zwei Jahre Durststrecke für die Aktionäre." Die Commerzbank prüft nach früheren Angaben einen Kauf der Frankfurter BHF-Bank, die zum niederländischen Finanzkonzern ING gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%