Archiv
Commerzbank streicht erneut das Weihnachtsgeld

Die Commerzbank streicht ihren Mitarbeitern im laufenden Jahr wegen der schlechten Ertragslage das Weihnachtsgeld. Es handele sich um die zweite Streichung in Folge, nachdem bereits im Vorjahr das Weihnachtsgeld gestrichen worden sei, sagte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank streicht ihren Mitarbeitern im laufenden Jahr wegen der schlechten Ertragslage das Weihnachtsgeld. Es handele sich um die zweite Streichung in Folge, nachdem bereits im Vorjahr das Weihnachtsgeld gestrichen worden sei, sagte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage. Allerdings werde die Bank auch im kommenden Mai wie im vergangenen Jahr ein 13. Monatsgehalt zahlen, sagt er.

Grund für die Streichung sei das schlechte Ergebnis im dritten Quartal, sagte der Sprecher. Wegen eines hohen Restrukturierungsaufwands im Investmentbanking musste die Bank einen Nettoverlust von 208 Mill. Euro für die Zeit zwischen Anfang Juli und Ende September ausweisen. Grund für die hohen Restrukturierungskosten ist ein drastischer Umbau des defizitären Investmentbankings, der auch mit deutlichem Stellenabbau verbunden ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%