Archiv
Compaq mit Gewinnwarnung

Compaq warnt nun auch vor enttäuschenden Geschäftsdaten für das vierte Quartal.

Der größte US-Hersteller von Heimcomputern bereitet Investoren und Anleger am Dienstag nach Handelsschluss darauf vor, dass sowohl der Umsatz als auch der Gewinn die Prognosen der Analysten nicht erfüllen wird. Der Gewinn des laufenden Quartals wird zwischen 28 und 30 Cents pro Aktie betragen. Damit liegen die Erwartungen des Managements nun sechs bis acht Cents unter den Schätzungen des Marktes. Würde Compaq das Ergebnis erzielen, hätte der Konzern seinen Gewinn im Vergleich zum Vorquartal immer noch um 50 Prozent steigern können.



Den Umsatz reduzierte das Management um acht bis zehn Prozent auf 11,2 und 11,4 Milliarden Dollar. Damit lägen die Einnahmen sieben Prozent über dem Vorjahresumsatz. Der Konzern begründet die Entwicklung mit den schleppenden Auftragseingängen von kleinen, mittleren und dot.com Unternehmen. Das Geschäft auf den ausländischen Absatzmärkten laufe planmäßig. Dagegen lahmente der Absatz in den USA. Compac macht generell die rückläufigen Konsumentenausgaben für die schwächeren Geschäftszahlen verantwortlich.



Ob Compaqs Gewinnwarnung wie bei Yahoo, Intel und Eastman Kodak mit Kursgewinnen belohnt wird, muss sich im Handelsverlauf am Mittwoch zeigen. In den vergangenen Tagen war zu erkennen, dass schlechte Nachrichten bereits in den Kursen mancher Werte enthalten sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%