Archiv
Compaq mit Gewinnwarnung

Der weltweit führende PC-Hersteller Compaq hat seine Gewinnerwartungen für das erste Quartal 2001 gesenkt und einen umfangreichen Stellenabbau im Unternehmen angekündigt.

Reuters HOUSTON. Aufgrund der sich abkühlenden US-Konjunktur und des Preiskampfs auf dem Computermarkt erwarte Compaq nunmehr für den ersten Dreimonatsabschnitt einen Gewinn je Aktie von zwölf bis 14 (korrekt) Cents, der damit praktisch auf Vorjahresniveau liege, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss im texanischen Houston mit. Analysten waren nach einer Umfrage von First Call/Thomson Financial zuletzt von einem Gewinn je Aktie von 18 Cents ausgegangen.

Insgesamt 5000 Stellen will der PC-Hersteller nach eigenen Angaben im Konzern streichen. Dies entspreche rund sieben Prozent der Mitarbeiterschaft. Dadurch sollten Kosteneinsparungen im Konzern von bis zu 600 Mill. $ erzielt werden, hieß es. Den weiteren Angaben zufolge erwarte Compaq nunmehr für das erste Quartal einen Umsatz von 9,0 bis 9,2 Mrd. $. Dies komme einem Rückgang von vier Prozent im Vergleich zum Anfangsquartal des Vorjahres gleich.

Zudem teilte der PC-Hersteller mit, künftig seine Sparten Comsumer PC und Commercial PC in einem Geschäftsbereich zusammenzuführen. Compaq hatte sich wegen des sich abschwächenden PC-Marktes zuletzt stärker auf leistungsstarke Rechner und Speichermedien für Unternehmen konzentriert, um damit die Gewinnmargen beizubehalten. Für das erste Quartal rechnet Compaq nach eigenen Angaben mit Restrukturierungskosten von 125 bis 150 Mill. $.

Die Compaq-Aktie schloss vor der Mitteilung mit einem Kursgewinn von 0,82 % auf 18,50 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%