Archiv
Compaq: Umsatzwarnung und Entlassungen

Der weltweit zweitgrößte Computerhersteller Compaq hat die Umsatzprognosen für das abgeschlossene zweite Quartal gesenkt und weitere Entlassungen angekündigt. Das Unternehmen begründete die Entwicklung der vergangenen drei Monate mit dem harten Preiskampf und dem branchenweiten Abschwung.

Der Computerhersteller setzte die Gewinnprognose von fünf Cents pro Aktie auf vier Cents pro Aktie herunter. Der Umsatz wird im zweiten Quartal nun etwa 8,4 Milliarden Dollar erreichen, neun Prozent weniger als im Vorquartal. Im April hatte Compaq noch Verkäufe in Höhe von neun Milliarden Dollar und stark steigende Gewinne in der zweiten Jahreshälfte prognostiziert.

Um Kosten einzusparen, will Compaq zusätzliche 4.000 Stellen abbauen. Damit erhöht sich die Anzahl der gestrichenen Stellen in diesem Jahr auf 8.500. Das Unternehmen verspricht sich davon jährliche Kosteneinsparungen in Höhe von 900 Millionen Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%