Archiv
Compaq warnt nicht überraschend

Nachdem die Konkurrenten Gateway und Apple bereits die Aussichten deutlich nach unten revidiert hatten, ist die Ertragswarnung von Compaq keine Überraschung mehr. Schon seit Tagen kursierten Gerüchte einer nahenden Warnung.

Die meisten Analysten senken die Gewinnerwartungen weiter, bleiben aber bei den Empfehlungen. So beispielsweise die Credit Suisse. Ashok Kumar von dem Brokerhaus US Bancorp Piper Jaffray bleibt bei seiner Kaufempfehlung. Der einflussreiche Hardware Analyst befürchtet jedoch, dass der weltgrößte PC Hersteller erst im zweiten Halbjahr 2001 mit einem Aufschwung rechnen kann. Im Gegensatz zu Dell Computer und Gateway verfügt Compaq über keine Sparte außerhalb des PCs Bereiches.



Etwas angesäuert scheint der Analyst bei Lehman Brothers zu sein. Man bemängelt die Informationstaktik des Unternehmens. Erst Anfang Dezember hatte das Management von einem nach Plan laufenden Quartal gesprochen. Das die Umsätze nun acht bis zehn Prozent und der Gewinn pro Aktie acht Cents verfehlen werden, hätte dem Management schon damals bekannt sein müssen. Das Brokerhaus Chase Hambrecht & Quist befürchtet, dass die Gewinnwarnungen bei Computerhersteller noch nicht beendet sind. Dell Computer müsse bald eine weitere Umsatz- und Ertragswarnung aussprechen, so die Analysten. Seit der ersten Warnung am 10. November habe sich das Geschäftsumfeld weiter verschlechtert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%