Compaq-Warnung zeigt keine Wirkung
Neuer Markt kaum verändert

Die Aktien am Frankfurter Neuen Markt sind am Dienstag unverändert in den Handel gestartet und haben dann minimal angezogen. Zuletzt rutschte der Markt leicht ins Minus.

dpa-afx FRANKFURT. Nach wenigen Minuten stand der Nemax 50 - trotz der Gewinnwarnung des US-Computerherstellers Compaq - bei 779,96 Punkten. Der Nemax All Share zog um 0,21 % auf 825,39 Zähler an. Gegen 11.45 Uhr gab der Nemax 50 um 0,29 % auf 773,03 Punkte nach. Der Nemax All Share lag bei 817,69 Punkten mit 0,72 % im Minus

Die Gewinnwarnung von US-Computerhersteller Compaq hat keine großen Auswirkungen, sagte ein Düsseldorfer Händler. Sie dürfte eher die Standard-Hightechs belasten. Am Neuen Markt hätten vor allem ACG und Aixtron dasselbe Problem wie Compaq: die geringe Nachfrage. Aixtron stiegen am Morgen um 0,53 % auf 17,20 Euro. ACG notierten unverändert bei 3,72 Euro.

An der Spitze des Auswahlindex Nemax 50 standen die Anteilsscheine von Kabel New Media. Sie zogen zwar um 25 % an, kosteten dabei aber nur 0,10 Euro.

Warten auf die Fed

Die Umsätze seien nicht sehr hoch, schließlich warte alles auf die Zinssenkung der US-Notenbank Fed, sagte ein Händler. Bis dahin würden sich die Anleger zurückhalten.

Darüber hinaus prägten nach wie vor die Sorgen vor einem US-Militärschlag die Stimmung der Börsianer - aber auch die Sorge vor weiteren Gewinnwarnungen. Und die sei durchaus berechtigt, sagte der Börsianer. Denn es sei nicht absehbar , wann die konjunkturelle Schwäche vorüber sein werde. Zwar gebe es zunächst wenige Unternehmensmeldungen, aber die Berichtssaison beginne erst. Vor allem der Ausblick der Unternehmen - und "weniger die nackten Zahlen" - stünden dabei im Mittelpunkt, denn bisher hatten viele Unternehmen für 2002 Ertragssteigerungen prognostiziert. "Da wird es noch die eine oder andere Revision geben", schätzte der Börsianer.

Die Aktien der PopNet Internet AG brachen um 16,67 % auf 0,30 Euro ein. Das Unternehmen hat die Commerzbank als so genannten Designated Sponsor (Betreuer) verloren. Damit könne die PopNet Internet AG momentan eine Handelsbedingung des Neuen Marktes der Deutschen Börse nicht erfüllen, die das Designated Sponsoring durch zwei Vertragspartner vorgibt. Das teilte das Unternehmen, das am 26. September Insolvenz angemeldet hatte, am Morgen mit.

Matchnet steigert Umsatz

Die Internetpartnervermittlung Matchnet plc gab einen Anstieg des Umsatzes und des Profits auf Monatsbasis bekannt. Das Management erwartet weiterhin, die im Mai 2001 prognostizierten Umsatz und Gewinnerwartungen zu übertreffen. Auf Grund dieser Entwicklungen erwartet der Vorstand einen Umsatz von 20 Mill. $ bei einem positivem EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 5 Mill. $ für das Geschäftsjahr 2002.

Die Terrorattacken auf das World Trade Center hätten außerdem keine signifik anten operativen Unterbrechungen des Tagesgeschäftes mit sich gebracht. Vielmehr erwartet die Geschäftsleitung überpoportional gute Septemberergebnisse. Matchnet gewannen 29,17 % auf 1,24 Euro.

Zinssenkung wurde an den Markt weitergegeben

Im Spitzenfeld notierten auch Grenkeleasing mit einem Aufschlag von 18,99 % auf 15,35 Euro. In den ersten neun Monaten 2001 sei das Neugeschäft des Leasing-Unternehmens um 30,4 % auf 162 Mill. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Die Ereignisse in den USA und die schwächere Konjunktur hätten auf das Neugeschäft des Unternehmens keinen negativen Einfluß, hieß es am Morgen, und auch für die Zukunft gab sich Grenkeleasing optimistisch. Konjunkturelle Schwächen hätten in der Vergangenheit die Finanzierungsform Leasing nur gering tangiert. Da sich Leasing zumeist günstig auf die Liquidität der Unternehmen auswirkt, würde Leasing in unsicheren Zeiten stärker genutzt.

Die Zinssenkung der EZB sei entsprechend der damit verbundenen Absicht an den Markt weitergegeben worden. Daraus ergäben sich zunächst weder Vor-, noch Nachteile für die Ertragslage des Unternehmens. Allerdings könnte sich durch die günstigeren Leasingsätze das Neugeschäft weiter verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%