Computerbranche setzt auf Unterhaltung
Digitaler Angriff aufs Wohnzimmer

Die Computerbranche sucht händeringend nach neuen Wachstumsfeldern - und hat dabei die Unterhaltungselektronik für sich entdeckt. Der Krieg ums Wohnzimmer hat begonnen.

HB HAMBURG. Spätestens seit Musik, Video und Fernsehbild in digitaler Form über Breitband-Netzwerke ins Haus kommen können, war der Angriff der Computerindustrie auf das bisherige Hoheitsgebiet klassischer Hersteller von Unterhaltungselektronik wie Fernseher oder Hifi-Anlage programmiert. Mit dem Zusammenwachsen der Geräte - im Fachjargon "Konvergenz" genannt - und dem problemlosen Austausch der Medien etwa vom PC zum Fernseher, kommen die zuvor sehr unterschiedlichen Branchen einander immer mehr ins Gehege.

Der Personal Computer werde als Schaltzentrale für multimediale Unterhaltung das Wohnzimmer erobern, zeigt sich Microsoft-Chef Bill Gates sicher. "Ich glaube weiterhin fest daran, dass der PC das Zentrum des Unterhaltungs-Universums wird", bekräftigte auch Dell-Chef Michael Dell im Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Dass es auch anders geht, will dagegen eine Reihe von traditionellen Herstellern der "Braunen Ware" unter Beweis stellen und beruft sich auf ihre langjährigen Erfahrungen mit dem "normalen Konsumenten". Erste Anzeichen dafür, wer in diesem Krimi um die größten Anteile im künftigen Markt am längeren Hebel sitzt, waren bereits auf der weltgrößten Computermesse CeBIT in Hannover zu sehen.

"Die Dells, die HPs und die Microsofts dieser Welt wollen in unsere Domäne eindringen", bestätigt Klaus Petri vom niederländischen Elektronikkonzern Philips. Die vielfach beschworene Konvergenz finde jetzt tatsächlich statt. "Diese Ambitionen unterschätzen wir keineswegs." Der Kampf um den Markt werde künftig auch noch größer werden, schätzt Petri. Die CE-Branche (für Consumer Electronic) sei aber mit ihrem bewährten Know-how gut gerüstet. "Im Wohnzimmer sind wir einfach besser aufgestellt."

Seite 1:

Digitaler Angriff aufs Wohnzimmer

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%