Archiv
Computerhersteller HP ist zuversichtlich für das Geschäft in Deutschland

Der Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) ist für das deutsche Geschäft zuversichtlich. "HP wird seine Ziele in Deutschland erreichen und im laufenden Geschäftsjahr besser als der Markt abschneiden", sagte HP-Deutschlandchef Jörg Menno Harms der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ/Mittwochausgabe). "Wir werden in den Segmenten zulegen, in denen auch der Markt wächst, und damit wertmäßig besonders im Dienstleistungsgeschäft", sagte Harms.

dpa-afx FRANKFURT. Der Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) ist für das deutsche Geschäft zuversichtlich. "HP wird seine Ziele in Deutschland erreichen und im laufenden Geschäftsjahr besser als der Markt abschneiden", sagte HP-Deutschlandchef Jörg Menno Harms der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ/Mittwochausgabe). "Wir werden in den Segmenten zulegen, in denen auch der Markt wächst, und damit wertmäßig besonders im Dienstleistungsgeschäft", sagte Harms.

Auch die Integration des Anfang April von Thyssenkrupp übernommenen IT-Dienstleisters Triaton liege voll im Plan. "Wir wachsen bei der Übernahme von Informationstechnologie unserer Kunden (Outsourcing) schneller als IBM." Dem deutschen IT-Markt traut Harms im Jahr 2004 ein Umsatzwachstum von 2,5 % zu. Im kommenden Jahr sei ein Plus von drei bis 3,5 % zu erwarten.

Trotz aller Seitenhiebe von Wettbewerbern wie Dell werde HP an seinem Vertriebsmodell, das sich erheblich auf Partnerunternehmen stütze, festhalten. "Wir können unsere Unternehmens- und Privatkunden nicht mit einer ausschließlich direkten Ansprache erreichen", sagte Harms. "Wir kommen ohne Partner nicht aus und werden uns die Butter nicht vom Brot nehmen lassen." Hinzu komme, dass HP allein in Deutschland bei seinen Partnern rund 50 000 Arbeitsplätze sichere. Auch sei die von Analysten zuweilen geforderte Aufspaltung des Unternehmens, etwa in einen Drucker- und einen Computerhersteller, nicht sinnvoll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%