Archiv
Concept mit Fehlbetrag nach neun Monaten

Die Wiesbadener Multimedia-Agentur Concept! AG hat in den ersten neun Monaten bei gestiegenem Umsatz einen Fehlbetrag ausgewiesen. Der Umsatz habe sich auf 17,6 Mill. Euro von 14,6 Mill. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erhöht, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Reuters WIESBADEN. Der Fehlbetrag habe sich auf 4,9 Mill. Euro nach einem Überschuss von 2,0 Mill. Euro im Vorjahr belaufen.

Im dritten Quartal habe Concept bei rückläufigem Umsatz den Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) im Vergleich zum Vorquartal verringern können. Das Ebita habe sich auf minus 2,2 (Vorjahr: 0,5) Mill. Euro von minus 3,1 Mill. Euro im zweiten Quartal reduziert. Der Umsatz sei aufgrund der schwachen Marktverfassung auf 5,5 Mill. Euro von 6,3 Mill. Euro im Vorquartal zurückgegangen. Die planmäßige weitere Reduzierung der Belegschaft im dritten Quartal um 38 auf 330 Mitarbeiter zum Ende der Berichtsperiode sowie die Reduzierung des sonstigen betrieblichen Aufwandes habe die Verringerung des Verlustes ermöglicht, hieß es.

Zum Ende der Berichtsperiode hat Concept nach eigenen Angaben nahezu unverändert über liquide Mitte von knapp 90 Mill. Euro verfügt. Im vierten Quartal werde wieder ein Umsatzanstieg erwartet, was zu einer weiteren deutlichen Ergebnisverbesserung führen solle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%