Archiv
Condomi wird von polnischer Tochtergesellschaft übernommen

Der angeschlagene Kölner Kondom-Hersteller condomi wird von seiner polnischen Tochter unimil S.A. übernommen. Ein entsprechender Vertrag sei unterzeichnet worden, teilte condomi am Donnerstag in Köln mit. Als ersten Schritt werde Unimil die Verbindlichkeiten der condomi-Gruppe von den Banken erwerben. Der Kaufpreis liege unter dem Nominalwert der Verbindlichkeiten in Höhe von rund 37 Mill. Euro.

dpa-afx KÖLN. Der angeschlagene Kölner Kondom-Hersteller condomi wird von seiner polnischen Tochter unimil S.A. übernommen. Ein entsprechender Vertrag sei unterzeichnet worden, teilte condomi am Donnerstag in Köln mit. Als ersten Schritt werde Unimil die Verbindlichkeiten der condomi-Gruppe von den Banken erwerben. Der Kaufpreis liege unter dem Nominalwert der Verbindlichkeiten in Höhe von rund 37 Mill. Euro.

Unimil habe zur Finanzierung der Transaktion eine Kapitalerhöhung beschlossen und plane die Emission von mindestens 1,7 Mill. Aktien. Die beiden condomi-Großaktionäre Oliver Gothe und Dr. Volker de l'Homme der Courbière hätten mitgeteilt, dass sie mit unimil einen Aktienoptionskaufvertrag über ihre Anteile an condomi abgeschlossen haben.

Das Sanierungskonzept für condomi sehe unter anderem vor, dass unimil nach dem Kauf der Verbindlichkeiten und die damit verbundene Übertragung der Sicherheiten an unimil einen teilweisen Forderungsverzicht aussprechen wird, um das Eigenkapital der condomi zu stärken und die Zinslast zu verringern. Gleichzeitig werde unimil zusätzliche liquide Mittel zur Verfügung stellen, damit condomi die begonnene Restrukturierung erfolgreich abschließen kann. Beide Standorte der condomi Gruppe, Erfurt und Köln, sollen erhalten bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%