Archiv
Confederations Cup 2005 in deutschen WM-Stadien

Berlin (dpa) - Frankfurt/Main, Hannover, Köln, Leipzig und Nürnberg sind die fünf Städte für den Confederations Cup des Fußball-Weltverbandes FIFA vom 15. bis 29. Juni 2005 in Deutschland.

Berlin (dpa) - Frankfurt/Main, Hannover, Köln, Leipzig und Nürnberg sind die fünf Städte für den Confederations Cup des Fußball-Weltverbandes FIFA vom 15. bis 29. Juni 2005 in Deutschland.

«Damit ist die FIFA unserem Vorschlag uneingeschränkt gefolgt», sagte Horst R. Schmidt, 1. Vizepräsident des Organisationskomitees für die WM 2006. Die Stadt Kaiserslautern hatte Ende Mai die Bewerbung zurück gezogen, weil das Fritz-Walter-Stadion bis zum 1. Mai 2005 nicht komplett fertig gestellt sein wird.

Jede Stadt erhält drei Spiele. Frankfurt/Main ist als Finalort vorgesehen und würde damit ein viertes Spiel ausrichten. Insgesamt finden 16 Begegnungen statt. «Einig sind wir uns mit der FIFA auch, dass in Frankfurt alle organisatorischen Fäden zusammen laufen werden. Die Schiedsrichter werden ihr WM-Hauptquartier testen im Hotel Kempinski Gravenbruch vor den Toren Frankfurts», sagte Schmidt.

Vier der acht Teilnehmer stehen fest: Deutschland als Gastgeber, Brasilien als Weltmeister sowie Tunesien (Sieger des Afrikanischen Nationen-Pokals 2004) und Mexiko (Gewinner des CONCACAF Gold Cup 2003). Hinzu kommen die Sieger des Asien-Pokals 2004, der Südamerika- Meister (Copa América 2004), der Ozeanien-Meister (OFC Nationen-Pokal 2004) sowie der Europameister von Portugal. Falls Brasilien die Copa América 2004 für sich entscheidet, rückt für den Confederations Cup der Zweitplatzierte nach. Gleiches gilt für den Fall, dass Deutschland Europameister wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%