Consors hält weiter an Berlin fest
Unterschiedliche Resonanz auf Quotrix

Online-Broker Comdirect will ihren Kunden auch Quotrix anbieten, die geplante elektronische Handelsplattform für Privatanleger der Börse Düsseldorf. Consors will ein eigenes System an der Börse Berlin realiseren, schließt aber eine Teilnahme an Düsseldorfer Plänen nicht aus. Die Direkt Anlage Bank prüft derzeit das Angebot, die Deutsche Bank 24 winkt ab.

jr DÜSSELDORF. "Consors steht zur Retailinitiative der Börse Berlin", sagte Karl Matthäus Schmidt, Vorstandschef der Consors Discount Broker AG. "Das Konzept stimmt, ist für den Privatanleger von Vorteil und betriebswirtschaftlich sinnvoll". Schmidt weiter: "Wir sind jedoch frei, für den Kunden die optimale Entscheidung zu treffen. Das heißt wir werden auch mit all jenen kooperieren, die für unsere Kunden die besten Konditionen bieten."

Er begrüßt die Initiative: "Endlich bewegt sich was für den Privatanleger in Deutschland. Ich gehe davon aus, dass sich besonders für illiquide Werte Market Maker-Börsen in Europa durchsetzen werden." Bei sogenannten Market Maker-Börsen werden ständig Preise gestellt, ohne dass der Gegenüber kaufen oder verkaufen muss.

Quotrix soll im zweiten Quartal 2001 an den Start gehen und Handel mit 1000 Werten bieten. Von 8 bis 23 Uhr können dann börslich 1000 Werte ge- oder verkauft werden. Die Preisspanne zwischen Geld- und Briefkursen soll bei Dax 30 sowie Dow Jones 30 1,5 Prozent sowie 4 Prozent bei allen anderen Werten betragen - bis zu Volumina von 50 000 Euro.

Quotrix basiert auf dem außerbörslichen System vwd Tradelink in Düsseldorf, das 14 Banken bereits anbieten - unter anderem auch Comdirect, Deutsche Bank 24 und Direkt Anlage Bank. Die Düssedorfer Börse rechnet damit, dass sich möglichst viele der 14 Banken sich an Quotrix beteiligen. "Es ist eine offene Plattform", meint Pressesprecher Steffen Pörner. Eine Teilnahme würde den Banken keine Verschlechterung bringen, aber Vorteile.

Beteiligen will sich auf jeden Fall Comdirect, Online-Tochter der Commerzbank.Sie sieht durch Quotrix zwar keine finanziellen Vorteile, die höchstens die Börse hätte. "Es wäre an der Börse, diese dann weiterzugeben", sagte Presseprecher Mathias Hajek. Kein Interesse hat die Deutsche Bank 24, die bereits mit Lang & Schwarz einen außerbörslichen Handel anbietet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%