Consors steigt beim Europa-Arm der Technologiebörse ein
Berliner Börse und Nasdaq kooperieren

Die Nasdaq prescht in Deutschland vor. Nach Informationen des Handelsblatts will sich die Berliner Börse mit dem europäischen Nasdaq-Ableger verbünden.

FRANKFURT/M. Die beiden Märkte sollen so verknüpft werden, dass auf der Grundlage der Nasdaq-Europe-Kurse auch in Berlin gehandelt werden kann. Die Hauptstadtbörse will auf diese Weise den Handel mit amerikanischen Aktien ankurbeln.

Damit tritt Berlin in direkte Konkurrenz zur Deutschen Börse AG in Frankfurt, die erst vor wenigen Wochen ein neues Marktsegment speziell für US-Titel einrichtete. Zugleich wäre Berlin die erste deutsche Regionalbörse, die einen derart potenten internationalen Partner vorweisen kann. Weder die Nasdaq noch die Berliner Börse waren gestern zu Stellungnahmen bereit.

Fündig wurde die Nasdaq, die ihre Expansion in Europa im Frühling mit der Übernahme der Brüsseler Easdaq-Börse eingeleitet hatte, auch bei ihrer Suche nach deutschen Marktteilnehmern. Der Online-Broker Consors wird über seine Tochter Berliner Effektengesellschaft (BEG) einen kleinen Anteil an der Nasdaq Europe erwerben. Die BEG ist die größte Maklergesellschaft in Berlin und wird künftig als Market-Maker für amerikanische und deutsche Aktien an der Nasdaq Europe fungieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%