Constantin-Aktie bricht ein
Neuer Markt gönnt sich keine Pause

Die Aktienindizes am Neuen Markt haben die Gewinne der Vortage im frühen Handel am Freitag weiter ausgebaut. Der Nemax 50 stieg um 2,81 Prozent auf 959,04 Punkte. Bereits am Vortag hatte der Leitindex um 8,3 Prozent zugelegt. Der alle Aktien umfassende Nemax All Share gewann 2,14 Prozent auf 974,61 Zähler.

dpa-afx FRANKFURT. "Das ist für mich überraschend: Es ist Freitag und es werden üblicherweise Positionen vor dem Wochenende glattgestellt", sagte ein Händler in Frankfurt. Dies sei auch an den vorangegangenen Wochenenden regelmäßig so gewesen. Zudem hätten die Aktienkurse an den Vortagen deutlich angezogen. "Das lädt eigentlich zu Gewinnmitnahmen ein", sagte der Händler.

Am Vortag war die US-Technologiebörse Nasdaq mit deutlichen Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der alle Werte umfassende Nasdaq-Composite-Index legte um 4,62 Prozent auf 1 701,47 Punkte zu. Der Nasdaq-100-Index erzielte ein Plus von 6,53 Prozent auf 1 389,87 Punkte.

Constantin Film-Aktie verliert zum Handelsauftakt über 25 Prozent

Die Aktie der im Nemax 50 gelisteten Constantin Film AG brach zum Handelsauftakt 26,67 Prozent auf 6,16 Euro ein. Der Münchener Filmverleiher hatte am Donnerstag nach Börsenschluss unter Hinweis auf Verschiebungen von Verleihstarts sein Gewinnziel für 2001 reduziert. Constantin rechne nunmehr für das Gesamtjahr 2001 mit einem kumulativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von zwei bis fünf Millionen Euro nach bisher erwarteten neun Miilionen Euro.

Der ebenfalls im Nemax 50 gelistete Mobilfunk-Zulieferer Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) will durch den Rückkauf eigener Aktien deren Kurs verbessern. Diese Ankündigung beflügelte den Aktienwert: Der Anteilschein legte bei kleinen Umsätzen um 8,65 Prozent auf 13,69 Euro zu.

Broadvision größter Gewinner im Nemax 50

Der E-Commerce-Softwarespezialist Broadvision setzte sich mit einem Kursplus von 14,69 Prozent auf 1,64 Euro an die Spitze der Gewinner im Nemax 50. Die Aktie hatte am Vortag an der US-Technologiebörse Nasdaq um 24,53 Prozent auf 1,32 Dollar zugelegt.

Die Aktien des Abrechnungs Telesens KSCL AG-Softwarespezialisten sind im frühen Handel weiter unter Druck geraten, da das Unternehmen jetzt auch die im Juni drastisch gesenkten Prognosen nicht mehr halten kann. Die Anteilsscheine sanken um 6,41 Prozent auf 0,73 Euro. Ohne nähere Angaben zu machen, erwartet die Gesellschaft in diesem Jahr in die Verlsutzone rutschen.

Bipop-Aktien vom Handel ausgesetzt

Der Handel mit Aktien, Anleihen und Wandelanleihen der italienischen Direktbank-Bank Bipop Carire ist am Freitag an der Mailänder Börse und am Neuen Markt ausgesetzt worden. Die Mailänder Börse teilte am Freitag mit, dass eine Mitteilung der Gesellschaft erwartet werde. Weitere Informationen wurden nicht bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%