Consulting AG verschiebt Break even
Blue C will in Geregelten Markt

Blue Consulting AG-C wechselt vom Neuen in den Geregelten Markt. Das Unternehmen habe einen Wechsel zum 25. März beantragt, hieß es in einer Ad-hoc-Mitteilung am Dienstag.

Reuters WIEN. Die Blue C Consulting AG hat bei der Deutschen Börse die Umreihung des Unternehmens vom Neuen Markt in den Geregelten Markt beantragt. Gleichzeitig damit teilte Blue C am Dienstag mit, dass man aufgrund verzögerter Projektentscheidungen den Break even im ersten Quartal 2002 noch nicht erreichen werde.

Blue C hatte ursprünglich für das erste Quartal 2002 den Break even angepeilt. "Die Umstrukturierungsmaßnahmen laufen jedoch wie geplant, sodass ein ausgeglichenes Jahresergebnis erreichbar scheint", heißt es in der Aussendung vom Dienstag.

Der Blue C-Vorstand begründete am Dienstag die beantragte Umreihung mit der Neuausrichtung des Unternehmens. Der Neue Markt bilde mehr das Wachstumssegment ab und entspreche nicht mehr dem Unternehmensprofil von Blue C, heißt es in der Aussendung.

Positive Kosteneffekte

Nach der Schließung des Inkubatorbereichs und der Konzentration auf E-business Consulting und E-marketing sowie der Fokussierung auf die Länder Österreich und Deutschland werde damit auch am Kapitalmarkt die neugelagerte Positionierung abgebildet. Zusätzlich ergäben sich positive Kosteneffekte für das Unternehmen durch geringere Auflagen am Geregelten Markt gegenüber dem hochregulierten Segment des Neuen Marktes, teilte Blue C mit.

Die Handelbarkeit der Aktien bleibe mit dem Wechsel auf den Geregelten Markt unberührt. Vorläufige Zahlen für 2001 liegen seitens Blue C noch nicht vor. Für die ersten neun Monate 2001 hatte Blue C bei einem Umsatz von 4,0 Mill. ? einen Fehlbetrag von 13,5 Mill. ? ausgewiesen.

Blue C notierten zuletzt unverändert bei 0,25 (0,25). Seit Jahresbeginn haben Blue C über 30,5 % an Wert eingebüßt, der Nemax 50 liegt rund zwölf Prozent im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%