Archiv
Conti-Chef: Ebitda in 2004 unter einer Milliarde Euro

Der Autozulieferer Continental rechnet in diesem Jahr nicht mit einem Überschreiten der Milliardengrenze beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda).

dpa-afx FRANKFURT. Der Autozulieferer Continental rechnet in diesem Jahr nicht mit einem Überschreiten der Milliardengrenze beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda). "Im Moment gehen wir wegen der Restrukturierungskosten in den USA nicht davon aus, die Milliardengrenze zu überschreiten", sagte Vorstandschef Manfred Wennemer der "Welt" (Montagausgabe). Ohne diesen Sondereinfluss liege das Ergebnis allerdings deutlich über dieser Marke.

Im kommenden Jahr rechne Conti mit organischem Wachstum und einem Umsatzschub von rund einer Milliarde Euro durch die Übernahme des Harburger Autozulieferers Phoenix , sagte Wennemer. Abhängig von Währungseinflüssen soll der Umsatz 2005 auf "deutlich mehr als 13 Mrd. Euro" steigen. "Wir können es schaffen, allein durch organisches Wachstum in vier bis fünf Jahren 15 Mrd. Euro zu erreichen." Wachstumschancen berge vor allem der asiatische Markt.

Beim Gewinnwachstum sei jedoch nicht mit signifikanten Zuwächsen zu rechnen, sagte Wennemer weiter. "Es wäre schön, wenn wir die heutige Umsatzrendite vor Steuern und Zinsen von knapp neun Prozent bei steigenden Umsätzen auch in Zukunft halten können. Das jedenfalls ist unser Ziel."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%