Archiv
Conti trotz Rekordumsatz mit Einbußen beim Ergebnis

Reuters HANNOVER. Der Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental AG hat für das vergangene Geschäftsjahr trotz eines Rekordumsatzes erhebliche Einbußen beim Ergebnis zu verzeichnen. Der Umsatz stieg 2000 Angaben vom Mittwoch um 10,8 % auf 10,1 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) ging dagegen von 511 Mill. Euro auf 432 Mill. Euro zurück. Darin seien Einmalkosten für Restrukturierungsmaßnahmen in Höhe von 60 Mill. Euro enthalten. Als entscheidenden Grund für das schwache Ergebnis nannte Conti den hohen Preisdruck im Reifengeschäft und die gestiegenen Rohstoffkosten.

Der Gewinn nach Steuern ging von 235 Mill. Euro auf 205 Mill. Euro zurück. Damit bewegte sich Continental noch unter den Erwartungen von Analysten, die mit einem operativen Ergebnis zumindest auf Vorjahresniveau gerechnet hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%