Continental erfüllt Dax-Kriterien nicht
MLP nach Börsenstatistik von Dax-Abstieg bedroht

Der Finanzdienstleister MLP ist nach der jüngsten Börsenstatistik weiter vom Abstieg aus dem Deutschen Aktienindex (Dax) bedroht. In einer ersten Einschätzungen hielten Analysten eine Herausnahme jedoch derzeit für eher unwahrscheinlich, da die Börse voraussichtlich weiter auf Indexkontinuität setzen werde.

Reuters FRANKFURT. Nach der am Dienstag veröffentlichten Rangliste April liegt MLP nach Marktkapitalisierung auf Rang 51 und verfehlt damit den rettenden Platz 45. Aufstiegskandidaten sind unter anderem der Kosmetikkonzern Beiersdorf und der Internetzugangsanbieter T-Online. Analysten zweifeln jedoch daran, dass sich die Deutsche Börse beim außerordentlichen Überprüfungstermin am 15. Mai zu einem Ausschluss durchringen wird. "Ich rechne derzeit nicht mit einer Veränderung", sagte Christian Stocker, Indexspezialist der Hypo-Vereinsbank. Er verwies darauf, dass die Börse bereits im Februar bei einer ähnlichen Konstellation auf Indexkontinuität gesetzt hatte.

Im Februar hätte MLP, damals auf Rang 50 liegend, ausgeschlossen werden können. Der Nivea-Hersteller Beiersdorf, zu diesem Zeitpunkt ebenfalls schon Aufstiegskandidat, war von der Börse wegen der anhaltenden Spekulationen über mögliche Veränderungen im Aktionärskreis als ungeeigneter Kandidat abgelehnt worden. "Man muss die Sicherheit haben, dass eine solche Entscheidung auch lange hält", hatte Christoph Lammersdorf, Managing Direktor der Börse, damals zur Begründung gesagt.

Die Regeln der Börse sehen vor, dass ein Unternehmen zum außerordentlichen Revisionstermin am 15. Mai aus dem Dax herausgenommen werden kann, wenn es nach Marktkapitalisierung schlechter als Rang 45 einsortiert wird. Da die Regeln aber Ermessenspielraum beinhalten, ist die Börse am 15. Mai nicht zum Handeln gezwungen.

Selbst wenn sich die Börse in der kommenden Woche für einen Verbleib von MLP im Dax ausspricht, könnte das Unternehmen spätestens beim ordentlichen Überprüfungstermin im August aus dem Leitindex herausfallen. Die Messlatte liegt dann bei Platz 35. "Dann ist die Wahrscheinlichkeit weit größer, dass die Börse handelt. Allerdings muss man die MLP-Kursentwicklung abwarten", sagte Claudia Volk, Indexspezialistin bei WestLB Panmure. Favorit der WestLB für einen Aufstieg sei weiter Beiersdorf, fügte sie hinzu.

Beiersdorf und T-Online belegen nach der jüngsten Statistik nach Marktkapitalisierung die Plätze 27 und 29, nach Börsenumsatz die Positionen 33 und 34. Aufgenommen werden kann, wer nach diesen Kriterien auf Position 35 liegt. Der Reifenhersteller Continental erfüllt beim Börsenwert mit Rang 28 die Voraussetzungen, verfehlt sie mit Platz 36 beim Börsenumsatz aber knapp.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%