Archiv
Continental erwartet starke ESP-Wachstumsraten in den USA

Der Autozulieferer Continental will seine Marktposition bei elektronischen Stabilitätsprogrammen (ESP) auf dem weltgrößten Automarkt USA deutlich ausbauen.

dpa-afx HANNOVER. Der Autozulieferer Continental will seine Marktposition bei elektronischen Stabilitätsprogrammen (ESP) auf dem weltgrößten Automarkt USA deutlich ausbauen. Das Unternehmen werde die Auslieferungen von ESP-Systemen 2005 verdoppeln und 2006 verdreifachen, sagte der neue Chef der Automotive-Sparte CAS, Karl-Thomas Neumann, am Dienstag in Hannover.

"Wir werden im kommenden Jahr im US-Markt die Millionengrenze bei der Stückzahl klar überschreiten." Continental hatte zuletzt größere ESP-Aufträge von Ford und Daimler-Chrysler erhalten. Derzeit sind alle großen US-Autobauer dabei, vor allem ihre sportlichen Geländewagen (Suvs) serienmäßig mit ESP auszustatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%