Archiv
Continental mit Verlust im 3. Quartal - Sonderbelastungen drücken Ergebnis

Die US-Fluggesellschaft Continental Airlines hat im dritten Quartal einen Fehlbetrag von 16 Mill. Dollar oder 0,24 Dollar je Aktie verzeichnet. Ohne Sonderposten sei ein Gewinn je Aktie von 0,08 Dollar entstanden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Houston mit.

dpa-afx HOUSTON. Die US-Fluggesellschaft Continental Airlines hat im dritten Quartal einen Fehlbetrag von 16 Mill. Dollar oder 0,24 Dollar je Aktie verzeichnet. Ohne Sonderposten sei ein Gewinn je Aktie von 0,08 Dollar entstanden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Houston mit. Die vom Finanzinformationsdienst Thompson First Call befragten Analysten hatten vor Sonderposten im Durchschnitt mit einem Verlust von 0,17 Dollar gerechnet.

Der Umsatz im Passagiergeschäft sei um 8,7 Prozent auf 2,4 Mrd. Dollar gestiegen, hieß es weiter. Das Nettoergebnis schließt einen Gewinn aus dem Verkauf der Anteile an der Internet-Reisebürofirma Orbitz in Höhe von 15 Mill. Dollar ein. Zudem enthält der Fehlbetrag eine Sonderbelastung von 22 Mill. Dollar wegen außer Dienst gestellter Leasing-Flugzeuge des Typs MD-80.

Continental-Chef Gordon Bethune erwartet für das Geschäftsjahr 2004 weiterhin einen "erheblichen Verlust". Wenn sich das gegenwärtige Umfeld nicht ändere, werde auch im kommenden Jahr ein erheblicher Verlust anfallen. Es grenze an ein Wunder, dass es gelungen sei, den Verlust trotz der astronomischen Ölpreise und der vom Staat erhobenen Gebühren und Steuern in Höhe von mehr als einer Milliarde Dollar jährlich so stark zu begrenzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%