Archiv
Copper Mountain kündigt Entlassungen an

Wenn die Unternehmensplanung nicht stimmt, dann hat das bekanntlich unangenehme Folgen.

Ein Beispiel dafür liefert zum Wochenschluss Copper Mountain Networks. Der Telekommunikations-Dienstleister wird rund 40 Prozent der Beschäftigten entlassen, nachdem Cooper die Belegschaft erst im vergangenen Dezember um 458 Angestellt aufstockt hatte. Zudem wird das in Palo Alto, Bundesstaat Kalifornien, ansässige Unternehmen eine Firmenniederlassung schließen und die Anzahl der Produkte reduzieren. Die Umstrukturierungsmaßnahmen werden das Unternehmen im laufenden dritten Quartal 15 Millionen bis 18 Millionen Dollar kosten. Als Grund gab die Unternehmensleitung die geringere Nachfrage der lokalen Telefondienstbetreiber nach Hochgeschwindigkeits-Produkten für das Internet an. Zudem baute Copper den Verlust im zweiten Quartal von 67 Millionen Dollar auf fast 74 Millionen Dollar aus. Die Aktie verlor am Freitag ein Viertel an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%