Corporate Governance
Quartalsberichte sollen Pflicht werden

Nach Zeitungsinformationen plant die Regierung ein Gesetz zu Unternehmens-Zwischenberichten. Bis auf die Details sei bereits alles beschlossen.

dpa-afx BERLIN. Börsennotierte Unternehmen sollen nach dem Willen der Bundesregierung künftig per Gesetz öfter als nur einmal im Jahr zur Vorlage ihrer Geschäftszahlen verpflichtet werden. Ein entsprechendes Gesetz zur Veröffentlichung von "Zwischenberichten" werde derzeit im Bundesjustizministerium erarbeitet, bestätigte der Sprecher Christian Arns am Donnerstag Medienberichte. Dabei müsse noch geklärt werden, wie oft solche Zwischenberichte vorgelegt werden sollen und wie sie geprüft werden.

Die Bundesregierung folge damit einem Vorschlag der Regierungskommission zur Reform des Aktienrechts, sagte Arns. Die Experten seien einer Meinung mit der Deutschen Börse, die Quartalsberichte für Unternehmen in Aktien-Indizes wie dem MDax vorgeschrieben hatte. Für die Berichte solle eine "prüferische Durchsicht" Pflicht werden.

Erst am Dienstag hatte die Deutsche Börse den Sportwagenhersteller Porsche wegen der Verweigerung von Quartalsberichten aus dem MDax verbannt.

Wie die Zeitung "Die Welt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf das Bundesjustizministerium berichtet, sollen die Zwischenberichte auch von unabhängigen Wirtschaftsprüfern einer kritischen Durchsicht (Review) unterzogen werden. Für Wirtschaftsprüfer zeichne sich damit ein Auftragsboom ab: Nach bisheriger Rechtslage mussten lediglich die Jahresabschlüsse testiert werden.

Mit dem geplanten Gesetzentwurf habe das Bundesjustizministerium einen Vorschlag der Regierungskommission "Corporate Governance" aufgegriffen, die im Juni angesichts des Absturzes der Kurse am Neuen Markt und der Häufung von Firmenpleiten empfohlen hatte, eine «prüferische Durchsicht» von Quartalsberichten gesetzlich vorzuschreiben. Insbesondere Aktionärsschützer hätten immer wieder gefordert, durch verbesserte gesetzliche Vorschriften zur Unternehmensführung- und Transparenz ("Corporate Governance") das Vertrauen der Anleger in den Kapitalmarkt wieder herzustellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%