Archiv
Corvas International: Kurssturz nach Quartalszahlen

Das Pharmaunternehmen Corvas International hat im abgelaufenen Quartal einen Verlust von 9,6 Millionen Dollar oder 35 Cents pro Aktie verbucht. Die durchschnittlichen Analystenerwartungen gingen von einem niedrigeren Verlust von 24 Cents pro Aktie aus.

Im Vorjahresquartal hatte das Minus lediglich vier Cents pro Aktie betragen. Der Umsatz sackte von 3,4 Millionen Dollar im Vorjahr auf knapp 100.000 Dollar ab.

Der Aktienkurs von Corvas International verlor im Tageshandel bis zu 40 Prozent, nachdem das Unternehmen bekannt gegeben hatte, dass sich die Markteinführung des Blutgerinnungsmedikaments rNAPc2 verschoben hat. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat einen Fragenkatalog zum Testverfahren des Medikament ausgearbeitet. Corvas will sich zur Beantwortung der Fragen Zeit nehmen und hat deshalb den Zeitplan um mindestens ein halbes Jahr ausgeweitet. Ursprünglich plante Corvas im vierten Quartal die ersten Tests mit Versuchspersonen durchzuführen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%