Archiv
Crosskeys verliert nach Gewinnwarnung

Mehr als 60 Prozent Minus für Crosskeys. Das ist die Quittung für die Bekanntgabe des Managements, die eigenen Umsatzprognosen zu verfehlen und einen Verlust im zweiten Quartal auszuweisen.

Crosskeys entwickelt Software für Internet Service Provider. Das kanadische Softwareunternehmen erwartet für das am dritten Dezember beendete Quartal einen Umsatz zwischen 4,2 und 4,7 Millionen kanadischen Dollar. Im entsprechenden Vorjahresquartal konnte das Unternehmen noch einen Umsatz von 11 Millionen kanadischen Dollar erzielen. Der Verlust soll sogar mit bis zu 14,3 Millionen kanadischen Dollar ausgewiesen werden. Als Gründe für die schlechten Ergebnisse gab das Unternehmen an, dass erwartete Verträge in Nordamerika und Europa im zurückliegenden Quartal nicht abgeschlossen werden konnten. Ian McLaren, Präsident von Crosskeys sagte, Internetkunden würden Kaufentscheidungen herauszögern. Dies bereite dem Unternehmen zunehmend Probleme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%