Cut nur knapp geschafft
Tiger Woods enttäuscht in Neuseeland

Der Amerikaner Tiger Woods konnte auch auf der zweiten Runde der "New Zealand Open" die Erwartungen nicht erfüllen. Der weltbeste Golfer verhinderte am Freitag auf dem Paraparaumu-Kurs nahe der Hauptstadt Wellington mit 143 (70+73) Schlägen das Scheitern am Cut lediglich um einen Schlag.

dpa WELLINGTON/HONOLULU. Woods, der für seinen ersten Auslandsstart nach den Terroranschlägen in den USA allein 2 Mill. $ (2,24 Mill. DM) Antrittsgeld kassiert, liegt auf dem Par-71-Kurs bereits 8 Schläge hinter den führenden James McLean (135/65+70) und Stephen Leaney (135/68+67) aus Australien zurück.

Für den 13-jährigen Jae An (Neuseeland) war das Turnier nach der zweiten Runde beendet. Nach einer respektablen Par-Runde zum Auftakt verpasste der gebürtige Südkoreaner mit 145 (71+74) Schlägen den Cut um einen einzigen Schlag.

Bei der "Sony Open of Hawai" im Waialae Country Club nahe Honolulu übernahmen am Freitag die Amerikaner Chris Riley und Kenny Perry nach 65 Schlägen auf dem Par-70-Kurs die Führung. Den dritten Platz beim zweiten Turnier der amerikanischen PGA-Tour, das mit insgesamt 4 Mill. $ (4,48 Mill. Euro) dotiert ist, teilen sich die Amerikaner Jerry Kelly und John Cook mit dem Schweden Jesper Parnevik. Alle benötigten 66 Schläge.

Die sechs deutschen PGA-Tour-Profis verzichteten auf einen Start in Neuseeland oder Hawaii. Deutschlands Vorzeige-Golfer Bernhard Langer macht noch Urlaub und gibt sein Saisondebüt erst im Februar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%