D.Logistics verfehlt Prognose deutlich

Archiv
D.Logistics verfehlt Prognose deutlich

Der Logistikdienstleister D.Logistics hat seine Ergebnisprognose für 2001 deutlich verfehlt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe nach vorläufigen Zahlen bei null bis vier Mill. ? gelegen, teilte das im Nemax 50 gelistete Unternehmen am Montag in Hofheim mit.

rtr HOFHEIM. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe nach vorläufigen Zahlen bei null bis vier Mill. ? gelegen, teilte das im Nemax 50 gelistete Unternehmen am Montag in Hofheim mit. Im Frühjahr 2001 hatte D.Logistics noch ein Ebit von 46,9 Mill. ? prognostiziert. Nach den ersten neun Monaten 2001 hatte das Unternehmen ein Ebit von 24,1 (Vorjahr: 11,0) Mill. ? ausgewiesen. Ende November hatte es noch geheißen, das Ebit dürfte sich im vierten Quartal über dem Niveau des vorangegangenen Quartals von zehn Mill. ? bewegen, womit sich nach Reuters-Berechnungen für das Gesamtjahr ein operatives Ergebnis von mindestens 34 Mill. ? ergab.

Normale Firmenwertabschreibungen von rund zwölf Mill. ? sowie außerordentliche Abschreibungen von rund sieben Mill. ? haben das Ebit 2001 den Angaben zufolge mit insgesamt etwa 19 Mill. ? belastet. Zudem sei die Geschäftsentwicklung in den Segmenten IT-/E-Commerce sowie Airport Services deutlich unter Plan verlaufen. Beide Segmente hätten das Geschäftsjahr mit einem Verlust abgeschlossen. Die Infraserv Logistics GmbH, deren Erwerb noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt stehe, habe voraussichtlich mit einem ausgeglichenen Ergebnis abgeschlossen. Im sonstigen betrieblichen Ergebnis für 2001 seien rund zwölf Mill. ? auf Gewinne aus Wertpapiertransaktionen entfallen.

Der neue Vorstand der D.Logistics strebe für das laufende Jahr ein umfassende Konsoliderung der Konzernaktivitäten an, hieß es weiter. Die Restrukturierung der Organisations- und Finanzstrukturen sowie die Fokussierung auf die Kernaktivitäten stünden dabei im Vordergrund. Diese Maßnahmen würden von einer am 7. Februar begonnen Unternehmenprüfung flankiert. Anlässlich der starken Kursbewegung der D.Logistics-Aktie am 15. Februar werde der Vorstand das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel um Unterstützung bei der Aufklärung des Sachverhalts bitten, teilte die Gesellschaft zudem mit. D.Logistics-Vorstandschef und Firmengründer Detlef Hübner war Anfang Februar aus dem Vorstand des Unternehmens ausgeschieden. Neuer Vorstandschef war der ehemalige Vorstandssprecher der einstigen Degussa-Tochter dmc², Ernst Gumrich, geworden. Seitdem hatte die D.Logistics-Aktie deutliche Kurschwankungen verzeichnet. Der D.Logistics-Kurs tendierte am Montagmorgen vorbörslich deutlich schwächer.

Für 2001 rechnet die Gesellschaft nach früheren Angaben mit einem Konzernumsatz von rund 700 (383) Mill. ?, nachdem im Frühjahr 2001 die Umsatzprognose auf 774 Mill. ? angehoben worden war. Die endgültigen Zahlen will D.Logistics am 26. März vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%