Dämpfer für MDax-Titel
Performance: Chancen in Fernost

Wenig Weizen und viel Spreu. So scheint das Motto der gemischten Fonds in der Fondsliga der WirtschaftsWoche zu lauten.

DÜSSELDORF. Die Schwergewichte scheitern sämtlich an der Vier-Prozent-Hürde für die vergangenen zwölf Monate. Einzig die kleinen Fonds halten die Rendite hoch, etwa der Spitzenreiter FI Alpha Global mit 13,6 Prozent Zuwachs.

Allerdings ist der Fonds von Franken Invest derzeit alles andere als gemischt. Nur fünf Prozent des Portfolios stecken in Rentenpapieren. Die Fondsberater von Vermögensverwalter Dr. Jens Ehrhardt Kapital investieren momentan bevorzugt in Grundstoffaktien, die 23 Prozent des Portfolios ausmachen.

Aktuell stehen koreanische Titel wie Hyundai auf der Einkaufsliste. Der Autohersteller und Zulieferer profitiere zurzeit vom guten Exportgeschäft in die USA, wo vor allem das Geschäft mit preiswerten Neuwagen floriert.

Dagegen reduziert hat das Ehrhardt-Team sein Engagement bei MDax-Titeln. Den mittelgroßen Titeln fehle es trotz niedriger Bewertung an Kursfantasie. Zudem dämpfe die restriktivere Kreditvergabe der Banken die Wachstumschancen dieser Aktien.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%