Archiv
Dänen wählen in drei Wochen vorzeitig neues Parlament

Die Dänen sollen in knapp drei Wochen ein neues Parlament wählen. Offenbar angeregt durch für seine Sozialdemokraten günstige Umfrageergebnisse hat Ministerpräsident Poul Nyrup Rasmussen am Mittwoch Neuwahlen für den 20. November angesetzt, vier Monate vor dem Ende der jetzigen Legislaturperiode.

ap KOPENHAGEN. Er habe Königin Margrethe von der Entscheidung unterrichtet, sagte Rasmussen auf einer Pressekonferenz in Kopenhagen.

Mit der Entscheidung für den 20. November findet erstmals in der dänischen Geschichte die Parlamentswahl am selben Tag wie die Kommunal- und Regionalwahlen statt. Zur Begründung der vorgezogenen Neuwahlen sagte Rasmussen, im Zeichen der Terroranschläge in den USA vom 11. September und dem Kampf gegen Terrorismus und Unsicherheit brauche die Regierung ein neues, starkes Mandat. Das Thema Terrorismus werde aber im Wahlkampf nicht die Hauptrolle spielen, sondern die Themen Soziales, Gesundheit und Einwanderungspolitik.

Verschiedene Meinungsumfragen der jüngsten Zeit hatten der Sozialdemokratischen Partei erstmals nach Mitte 1999 wieder deutlich über 30 % der Stimmen gegeben. Bis vor Kurzem hatte sie in der Wählergunst noch bei 28 % gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%