Dänischer Telekom-Konzern gibt Telia freie Bahn
Tele Denmark trennt sich von NetCom-Beteiligung

Reuters KOPENHAGEN. Der dänische Telekomkonzern Tele Denmark verkauft seine 20-prozentige Beteiligung an dem norwegischen Mobilfunkbetreiber NetCom ASA an die schwedische Telia. Aus dem Verkauf werde Tele Denmark Erträge vor Steuern von 1,7 Mrd. dänische Kronen (450 Mill. DM) erzielen, teilte das Unternehmen am Montag in Kopenhagen mit. "Tele Denmark hat heute die schwedische Telia darüber informiert, dass Tele Denmark sich von seiner 20,24-prozentigen Beteiligung an der Net Com ASA zu den Bedingungen der Telia trennt", hieß es in der Mitteilung.

Am 23. Juni hatte die Telia mitgeteilt, es habe mehr als 50 % der NetCom-Aktien für 470 schwedische Kronen je Ansteilsschein erworben und damit das Angebot der Tele Denmark ausgestochen. Die Offerte der Telia zum Erwerb aller noch ausstehenden NetCom-Aktien läuft am 15. August aus.

Zusammen mit ihrem US-Partner SBC Communications hielt der dänische Telekomkonzern über 40 % an der NetCom ASA. TeleDenmark hatte ursprünglich die NetCom als ihre Hauptplattform für den Auftritt auf dem norwegischen Markt vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%