Archiv
Däubler-Gmelin verliert ihren Wahlkreis

Die wegen des angeblichen Vergleichs der Methoden von US-Präsident George W. Bush und Adolf Hitler in die Kritik geratene Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) hat ihren Wahlkreis in Tübingen an die CDU-Kandidatin verloren.

Reuters BERLIN.

Der Internetseite des Landeswahlleiters Baden-Würtemberg zufolge verlor Däubler-Gmelin 6,8 Prozentpunkte und kam auf 40,4 Prozent der Erststimmen. Die CDU-Kandidatin Annette Widmann-Mauz gewann für ihre Partei 5,4 Prozentpunkte hinzu und holte mit 43,4 Prozent das Direktmandat. Däubler-Gmelin ist allerdings über die SPD-Landesliste Baden-Württemberg abgesichert, wo sie auf Platz drei steht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%