Archiv
Daewoo Motor muss Produktion aussetzen

In den drei südkoreanischen Werken des Automobilherstellers Daewoo Motor Co wird seit Dienstag nicht gearbeitet. Ein Unternehmenssprecher sagte, die Zulieferer versorgten das Unternehmen nicht mehr mit den erforderlichen Einzelteilen.

vwd SEOUL. Der Verband der Zulieferer hatte in der vergangenen Woche ab Montag einen Lieferstopp für das Unternehmen auf unbestimmte Zeit angekündigt, um gegen Zahlungsrückstände von Daewoo Motor zu protestieren. Die 275 Zulieferer würden die Versorgung erst wieder aufnehmen, wenn Daewoo Motor und ihre Gläubiger ausstehende Rechnungen beglichen hätten, hatte es geheißen.

"Wir können gegen den Produktionsstopp nichts tun", sagte der Daewoo-Motor-Sprecher weiter. Es liege vollkommen in der Hand der Koreanischen Entwicklungsbank (KDB) und der Regierung des Landes, die Forderungen der Zulieferer zu befriedigen. Die staatliche KDB ist Hauptkreditgeber und die Regierung als Mehrheitsaktionär der meisten Gläubigerbanken von Daewoo Motor Besitzer des Unternehmens. Der Unternehmenssprecher wollte nicht spekulieren, wie lange die Aussetzung der Produktion noch anhalten werde.

Mit dem Konkurs des Automobilherstellers im November vergangenen Jahres sind auch viele Zulieferer vom Markt verschwunden. Die Verbliebenen kämpfen seither um die Begleichung ihrer Forderungen. Die Vereinigung der Zulieferer hatte deshalb die Koreanische Entwicklungsbank in der vergangenen Woche auch aufgefordert, zugesagte Krediten auszuzahlen. Dazu sagte ein Bankensprecher, es sei noch nicht entschieden, wann die Kredit bereit gestellt würden. "KDB und Daewoo Motor haben sich bisher nicht auf die Verteilung und Zeitpunkt der Zahlungen an die Zulieferer geeinigt", sagte der Sprecher, der namentlich nicht genannt werden wollte. Wahrscheinlich werde Daewoo Motor Ende Januar oder Anfang Februar entscheiden, wie mit den unbeglichenen Rechnungen verfahren werde, fügte er hinzu.

Zwei Werke der Daewoo Motor waren bereits im September wegen Teilemangels für einen Tag geschlossen geblieben. Auch damals waren unbezahlte Rechnungen der Hintergrund. Die General Motors Corp (GM), Detroit, hatte mit anderen Investoren im September dem Kauf einer Mehrheitsbeteiligung an Daewoo Motor für 400 Mill. $ zugestimmt. GM will eine neue Gesellschaft für den südkoreanischen Automobilhersteller aufbauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%