Archiv
Daewoo zieht General Motors in die Tiefe

Aktien von General Motors gehören am Dienstag zu den großen Verlieren an der Wall Street. Mehr als fünf Prozent geben die Papiere ab, dabei hat der weltgrößte Automobilhersteller selbst gar keine Schwierigkeiten.

Probleme hat vielmehr der südkoreanische Konzern Daewoo, an dem GM maßgeblich beteiligt ist. Wie das Wall Street Journal berichtet musste Daewoo drei Werke schließen, nachdem 275 Zulieferer ihre Produkte zurückhalten. Die Zulieferer demonstrieren damit offensichtlich gegen die schlechte Zahlungsmoral des asiatischen Automobilriesen. Die Unternehmen haben Daewoo darüber hinaus rechtliche Schritte angedroht, wenn ausstehende Rechnungen in Höhe von insgesamt 1,3 Milliarden Dollar nicht umgehend beglichen würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%