Archiv
Daimler-Chrysler baut sein Bankgeschäft aus

Der Autokonzern Daimler-Chrysler will sein Bankgeschäft über die neue Daimler-Chrysler Bank ausbauen und künftig auch eigene Versicherungsprodukte anbieten.

Reuters STUTTGART. Der Autokonzern Daimler-Chrysler will sein Bankgeschäft über die neue Daimler-Chrysler Bank ausbauen und künftig auch eigene Versicherungsprodukte anbieten. Die Daimler-Chrysler Bank solle Leistungen anbieten, die über das bisherige Leasing- und Finanzierungsgeschäft hinausgingen, sagte der Chef der Daimler-Chrysler Services AG (Debis), Klaus Mangold, am Freitag bei der Grundsteinlegung für den neuen Sitz der Bank. Dazu zählten Produkte und Dienstleistungen im Einlagegeschäft sowie eigene Kfz-Versicherungen und Versicherungen zur privaten Vorsorge. Die Ausweitung des Bankgeschäfts gehe planmäßig voran und der Marktstart sei im zweiten Quartal 2002 geplant.

Die Bank war aus der Mercedes-Benz Finanz GmbH hervorgegangen und hat eine Vollbanklizenz, mit der sie alle Bankgeschäfte ausführen kann. DaimlerChrysler bot im Rahmen seiner Finanzgeschäfte zwar auch bislang schon Versicherungsprodukte an, allerdings dies vornehmlich als Makler für etablierte Versicherungen, sagte ein Debis-Sprecher. Künftig wolle die neue Bank "ureigene" Produkte in diesem Bereich auf den Markt bringen. Die neue Bank startet mit einer Kundenzahl aus dem bisherigen Leasing- und Finanzierungsgeschäft von rund 300.000, die über 500.000 Verträge repräsentierten.

Auf Basis des Jahres 2000 liege die Bilanzsumme der neuen Bank bei 10,5 Milliarden Euro. Damit zählt sich die Bank zu den führenden deutschen Autobanken. Das Institut wird sich dem Sprecher zufolge vorrangig an Kunden des DaimlerChrysler - Konzerns wenden und mit ihren Angeboten die Kundenbindung verstärken. Das bedeute aber keine Ausschließlichkeit. Derzeit werde jeder dritte neu gekaufte Mercedes und jeder zweite Smart über den Konzern geleast oder finanziert.

Mit dem Start werde die DaimlerChrysler Bank vor allem Kredit- und Leasingfinanzierungen für alle Konzernprodukte, vom Kleinwagen Smart bis zum schweren LkW, bieten. Hinzu kämen Kfz-Versicherungen mit branchen- und kundenspezifischen Komponenten sowie Versicherungen zur privaten Vorsorge. Auch Konzepte für Flottenmanagement zählen zur Leistungspalette. Zielgruppen des Angebots sind Privatkunden, gewerbliche Kunden, Großunternehmen und kommunale Kunden, teilte der Konzern mit. Die neue Bank werde ihre Kunden über das Internet sowie über Call Center betreuen, sagte Debis-Vorstandsmitglied Georg Bauer. Das gesamte Deutschland-Geschäft der DaimlerChrysler Bank soll nach Mangolds Worten aus Stuttgart geführt werden. Der Ausbau der internationalen Aktivitäten und die Steuerung des weltweiten Leasing- und Finanzierungsgeschäfts werde wie bisher vom Hauptsitz der DaimlerChrysler Services AG in Berlin laufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%