Daimler-Chrysler im Aufwind
Dax weiterhin schwach

Es sei durchaus möglich, dass der Dax heute bis auf 6 100 Punkte fallen könnte, so ein Händler.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die deutschen Aktien haben im sich im Mittagshandel am Montag nicht aus der Verlustzone bewegt. Die Standardwerte im Dax verzeichneten ein Minus von 1,8 % auf 6 392 Zählern. Die 70 mittelgroßen Werte im MDax notierten um 0,8 % leichter bei 4 605 Zählern. Der Nemax 50 (Kursindex) fiel um 5,0 % auf 3 056 Punkte.

Es sei durchaus möglich, dass der Dax heute bis auf 6 100 Punkte fallen könnte, sagte Händler Dirk Bach von der DG Bank. Die Umsätze seien sehr gering, und die Anleger sehr skeptisch über die weitere Entwicklung an den deutschen Börsen.

Die Spitzenposition im Dax nahmen die Aktien von Daimler-Chrysler ein. Börsianer bezeichneten die Gewinne als technische Reaktion auf die Verluste der vergangenen Zeit. Die Aktie gewann 2,8 % auf 47,1 Euro. Leichter notierten dagegen SAP mit minus 8,7 % bei 152,8 Euro. Einzig Epcos konnten sich gegen die allgemeine Schwäche der Technologiewerte stemmen und kletterten um 0,3 % auf 95,3 Euro.

Der Bund Future zehnjähriger Staatsanleihen lag mit 0,3 % im Plus bei 107,7 Punkten. Der Rentenindex Rex verbuchte einen Gewinn von 0,4 % auf 111,4 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%