Archiv
Daimler-Chrysler ruft Autos zurück

Der Automobilkonzern Daimler-Chrysler ruft im Zuge einer weltweiten Rückholaktion von zwei Fahrzeugtypen aus dem Modelljahr 2002 auch Autos in Deutschland zurück.

rtr DETROIT. "In Deutschland betrifft dies etwa 1500 Fahrzeuge des Modells PT Cruiser, von denen die allermeisten noch gar nicht ausgeliefert sind", sagte Unternehmenssprecher Markus Hauf am Donnerstagabend auf Anfrage. Die Produktion der Autos habe erst im September begonnen, so Hauf. Weltweit hat Daimler-Chrysler nach Konzernangaben 43 000 Fahrzeuge seiner 2002-Reihe der Modelle "Chrysler PT Cruiser" und "Grand Cherokee" zurückgerufen. Als Grund nannte das Unternehmen am Donnerstag in Detroit Fehler in der Software, die zum Ausfall der Armaturenbeleuchtung führen könnten.

Berichte über Unfälle auf Grund von beispielsweise ausgefallenen Warnleuchten gebe es aber nicht, hieß es weiter. Eigene Tests hätten ergeben, dass ein Auftreten des Fehlers unwahrscheinlich sei. Daimler-Chrysler habe im vergangenen Monat die Besitzer der betroffenen Modelle postalisch über den möglichen Fehler informiert und eine kostenlose Neuprogrammierung von defekten Chips in den Vertragswerkstätten angeboten. Unternehmenssprecher Hauf sagte weiter, die noch nicht ausgelieferten PT Cruiser in Deutschland würden vor der Auslieferung an die Kunden repariert.

Die Daimler-Chrysler-Aktie schloss am Donnerstag in einem freundlichen Gesamtmarkt mit einem Verlust von 2,02 % auf 46,18 ?. An der Wall Street lagen Daimler-Chrysler-Papiere im Handelsverlauf mit 1,39 % im Minus bei 41,18 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%