Archiv
Daimler-Chrysler und GM wollen bei PKW-Hybridtechnologie zusammenarbeiten

Daimler-Chrysler und General Motors wollen gemeinsam die Hybridtechnologie in Personenwagen vorantreiben.

dpa-afx STUTTGART/DETROIT. Daimler-Chrysler und General Motors wollen gemeinsam die Hybridtechnologie in Personenwagen vorantreiben. Wie Daimler-Chrysler am Montag in Stuttgart mitteilte, werden die Unternehmen am heutigen Montag ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnen und planen den Abschluss eines endgültigen Vertrags für Anfang 2005.

Beide Unternehmen wollen gemeinsam einen so genannten Two-Mode Hybridantrieb weiterentwickeln, der jeweils spezifisch in Modellen von General Motors, der Chrysler Group und der Mercedes Car Group zum Einsatz kommen soll. Im Mittelpunkt der Kooperation stehe die Entwicklung einer gemeinsamen Hybridantriebs-Architektur. Den Einsatz und die Integration dieser Technologie in die Modellpalette übernehme jedes Unternehmen in eigener Verantwortung.

Die Daimler-Chrysler-Marke Mercedes-Benz werde sich bei der Entwicklung auf Hybridtechnologie für heckgetriebene Personenwagen in der Luxusklasse konzentrieren. "Der Hybridantrieb ist in den nächsten Jahren ein integraler Bestandteil unserer Strategie alternativer Antriebe", sagte der bei Daimler-Chrysler für Forschung und Technologie verantwortliche Thomas Weber.

Bei der US-Sparte des Konzerns, der Chrysler Group, sei eine Reihe von Modellen mit Hybridantrieb auf den Markt geplant. "Der Einsatz eines Two-Mode Hybridsystems ist erstmals im Dodge Durango für 2007 vorgesehen", sagte Eric Ridenour, Executive Vice President Produktentwicklung für die Chrysler Group, laut Pressemitteilung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%