Daimler-Chrysler und Telekom unter Druck
Dax eröffnet leichter

Die deutsche Börse ist am Montag mit leichten Verlusten gestartet. Der Deutsche Aktienindex Dax gab in den ersten Handelsminuten um 0,8 % auf 5057 Zähler nach.

dpa/rtr FRANKFURT. Die deutschen Aktienwerte sind am Montag leichter in den Handel gestartet. Händlern zufolge hielten sich viele Anleger sich in Erwartung der Veröffentlichung zahlreicher Geschäftszahlen in den kommenden Tagen zurück.

Die Aktien von Daimler-Chrysler gaben zur Eröffnung nach. Der Konzern plant nach einem Zeitungsbericht die Kürzung seiner Dividene um ein Drittel auf rund 1,50 Euro. Das Unternehmen wollte den Bericht nicht kommentieren. Die Aktien der Deutschen Telekom verbilligten sich angesichts der anhaltenden Unsicherheit um den geplanten Verkauf des TV-Kabelnetzes ebenfalls. In Erwartung der Bekanntgabe ihrer Gesamtjahreszahlen tendierten die Aktien der Commerzbank zur Eröffnung knapp behauptet.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) verlor innerhalb der ersten 15 Handelsminuten 0,8 Prozent auf 5057 Punkte. Am Neuen Markt sank der Auswahlindex Nemax 50 0,54 Prozent auf 1 141 Punkte. Der MDax für die mittelgroßen Werte notierte wenige Minuten nach Handelsbeginn 0,21 Prozent im Minus bei 4427 Punkten.

Die Papiere von Daimler-Chrysler gaben zur Eröffnung um 1,01 Prozent auf 46,08 Euro nach. Die T-Aktie verlor 1,5 Prozent auf 16,40 Euro. Am Wochenende hatte das Bundeskartellamt seine Bedenken gegen den geplanten Verkauf des TV-Kabel an Liberty Media bekräftigt, dem US-Konzern aber weiterhin die Möglichkeit für Verbesserungsvorschläge eingeräumt. Die Titel der Commerzbank verbilligten sich um 1,3 Prozent auf 19,03 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%