Daimler-Chrysler unter Druck
Weitere Verluste beim Dax

vwd FRANKFURT. Leichter notieren die deutschen Aktienkurse am Dienstagnachmittag. Bis gegen 16.10 Uhr verliert der Dax 0,8 % bzw. 58 auf 7 157 Punkte. Die Stimmung sei negativ, meinen Händler. Das Risiko liege derzeit auf der unteren Begrenzung der gültigen Trading-Range zwischen 7 100 und 7 500 Punkten. Da zuletzt die meisten Marktteilnehmer eher mit einem Ausbruch nach oben gerechnet hätten, könnte ein Rutsch unter die 7 100 Punkte eine Verkaufswelle auslösen. Als Belastung führen Händler den hohen Ölpreis, den schwachen Euro sowie die Angst vor weiteren Verlusten an der Wall Street an.

Unter Druck stehen die Aktien von Daimler-Chrysler , nachdem die Deutsche Bank die Gewinnschätzungen für die Aktie herunter genommen hat. Als Grund führen die Analysten die erwarteten Verluste bei Chrysler im dritten Quartal an. Zudem sei die Einführung neuer Chrysler-Modelle mit hohen Marketingkosten im Jahr 2001 verbunden, heißt es. Daimler-Chrysler sinken um 3,4 % auf 56,25 Euro. Mit Abschlägen reagieren Anleger auf die Übernahmen von Wasserstein Perella durch die Dresdner Bank . Die Einschätzungen sind dagegen unterschiedlich. Die einen bewerten das US-Investmenthaus als strategische Perle für die der mutmaßliche Preis von 1,5 Mrd $ angemessen ist.

Andere führen dagegen an, dass die Dresdner Bank lediglich die Mergers&Aquisitions-Sparte erwerbe, so dass der Preis recht hoch sei. Dresdner Bank büßen 2,4 % auf 50,99 Euro ein. Deutsche Bank verlieren 2,7 % auf 95,60 Euro, nachdem die Übernahmegerüchte um JP Morgan wieder aufgewärmt werden. HypoVereinsbank geben 0,4 % auf 66,41 Euro ab, während Commerzbank 0,1 % auf 33,45 Euro steigen. E.ON profitieren Händlern zufolge vom Aktienrückkaufprogramm. Die Aktien verteuern sich 1,6 % auf 56,42 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%